Danke für Ihre Empfehlung!

iDubbe, Wurstmarktsouvenirs und Wurstmarktkleidung

Beliebte Mitbringsel und Sammelobjekte vom größten Weinfest der Welt

Für Wurstmarktfreunde nicht mehr wegzudenken sind die Souvenirs, die während des größten Weinfestes der Welt im „iDubbe“ direkt auf dem Festplatz erworben werden können. Seit vergangenem Jahr wird der „iDubbe“ von Dania Mayer betrieben, der Erfinderin und Produzentin des beliebten Dubbeglasordens.

Ein Foto vom Festumzug beim Wurstmarkt in den 1920er oder 30er Jahren inspirierte Dania Mayer zu ihrem 17. Dubbeglasorden, dem beliebten Mitbringsel und Sammelobjekt vom Dürkheimer Wurstmarkt. Der Spruch, nach Aussage der Erfinderin und Produzentin des Dubbeglasordens „Superlativ - und etwas lang - aber ganz Wurstmarkt in seiner Aussage“, trägt das Motto: „Gross die Worscht größer de Dorscht uff’m 600. Dürkheimer Wurstmarkt“ und zeigt „eine weinfrohe Wurst in ihrem natürlichen Habitat“, also angerichtet auf einem Pappteller neben einem Klecks Senf. Um die Besonderheit des Anlasses zu würdigen, hat Dania Mayer dem diesjährigen Orden neben dem beliebten Mini-Dubbeglas auch gleich noch eine goldene Extrawurst angehängt.

Für einen Besuch des Wurstmarktes im passenden Outfit bietet Dania Mayer unter dem eigenen „iDubbe-Label“ Shirts mit verschiedenen Motiven an. Das neue Shirt „Dürkheimer Evolution“ gibt es in den Farben rot, schwarz, weiß und gelb. Für alle, für die der Wurstmarkt mehr als Rock’n‘ Roll ist, wurde das schwarze Shirt „Wörschtmarkt rockt“ entworfen.

Das Damen-Shirt „Schobbe Queen“ steht in den beiden Farbkombinationen weiß mit Schrift in pink oder pink mit weißer Schrift zur Verfügung. „Worschtmarkt Tag & Nacht“ ist das Motto des T-Shirts mit dem Aufdruck des Hipster-Winzers, das in khaki, ziegelrot und graphit aufgelegt wird.

Für Retro-Fans gibt es aber auch weiterhin ein Shirt mit dem klassischen Winzerkopf in acht verschiedenen Farben.   

Wie im Vorjahr verkauft wird auch das „Wuman-Shirt“ in royalblau und in der „Schwarz/weiß-Fernsehen-Variante“ sowie das lila-farbige Shirt mit dem Motiv „Wasser zu Woi“, durch dessen Verkauf das Frauenhaus  Lila Villa unterstützt wird.

Und für die ganz kleinen Wurstmarktfans wurden wieder die Babyshirts in Bio-Qualität mit den wichtigsten drei ersten Worten: „Mama, Papa, Wuma“ in rosa und hellblau gefertigt.

Gut „behütet“ sind Wurstmarktbesucher mit einer „Worschdmargdskapp“, die in sechs verschiedenen Farben kreiert wurde.

Neue Farben gibt es bei den Dubbies, den bunten Miniatur-Dubbegläsern an Halsketten, Ohrringen und Schlüsselanhängern, die neben den bekannten sieben Pfälzer Farben (Bettsäächer, Herling, Pluggskärchel, Kieferkiddel, Woinas, Roder Rauscher un Owacht) nun auch in türkis, pink, schwarz, gold und „glow in the dark“ erstanden werden können.

„Dubbe Dabbe“ nennen sich die witzigen Glasmarkierer, die ebenfalls im „iDubbe“ angeboten werden.

Genauso schön sind die neuen Kühlschrankmagneten, die mit den verschiedensten Motiven das ganze Jahr über in der heimischen Küche an „Worschtmarkt“ erinnern.

Für die Wurstmarkt-Kommunikation hält Dania Mayer drei Postkarteneditionen mit insgesamt 30 verschiedenen Motiven bereit und stellt in Erinnerung an frühere Zeiten auch gleich einen Briefkasten vor ihren Stand. Karten unter dem Motto „Pälzisch fer Dehäämgebliwwene unn Zugeloffene“, historisch-nostalgische Karten und Pfälzer Spaßkarten können im iDubbe erworben und sofort verschickt werden.

Ganz nach dem Motto „Wenn man einen Schirm dabei hat, regnet es nicht“ soll der Regenponcho mit dem Namen „Wedderverdääler“ auch beim Jubiläum dort bleiben wo er hingehört: in der Hosentasche.

Eine weitere schöne Idee ist die ebenfalls im iDubbe angebotene „Wurstmarkt-Sonnenbrille“, die der im Raum Bad Dürkheim beheimatete und heute in London lebende Brillen-Designer Fabian Fausten aus Liebe zum Wurstmarkt kreiert hat. Mit dem Wurstmarktwinzerlogo auf schwarzen Gestell ist sie die perfekte Ausstattung für schöne Sonnentage beim Fest der Feste.

Wurstmarktdirndl

Ein ganz besonderes Kleidungsstück für den Gang über den Festplatz ist das von Karin Koch entworfene und produzierte „Wurstmarktdirndl“, das sowohl wie in den Vorjahren mit grüner und helllblauer Schürze, als auch in einer neuen Jubiläumsedition mit pinkfarbener Schürze und Miederband angeboten wird.

Erstmals gibt es nun auch blaue Leinenjacken, die mit dem Dirndl-Stoff gefüttert sind. Für die Herren bieten sich die aus den gleichen Stoffen gefertigten Westen an, die mit dem Bad Dürkheimer Wappen bestickt sind. Jacken und Westen lassen sind nicht nur mit Dirndl oder Lederhose, sondern auch toll mit Jeans kombinieren.

 

Erworben werden können die feschen Kleidungsstücke und farblich passende Handtaschen beim Schuhhaus Bachmann am Stadtplatz oder im Internet-Shop www.wurstmarktdirndl.de.

 

 

Ihre Anreise

Anreise per Bahn

Planen Sie Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anreise per Auto

Berechnen Sie hier Ihre Anreise.

Noch mehr über den Dürkheimer Wurstmarkt erfahren

Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region