Danke für Ihre Empfehlung!

Brunnen auf dem Römerplatz

Bad Dürkheim
  • Brunnen auf dem Römerplatz
  • Brunnen auf dem Römerplatz

Brunnen auf dem Römerplatz (1992)

Mathias Nikolaus, Bad Dürkheim

 

Bereits im frühen Mittelalter befand sich auf dem heutigen Römerplatz der „Ruß- oder Rusterbrunnen“. An gleicher Stelle wurde 1495 das erste Dürkheimer Rathaus errichtet. Der Mittelpunkt der städtischen Organisation wurde in damaliger Zeit „Römer“ genannt. Darauf bezieht sich der heutige Name des Platzes.

Mit seiner Arbeit aus Sandstein und Bronze will der Dürkheimer Künstler Mathias Nikolaus an einen mittelalterlichen Brunnen erinnern. Hier fließt durch drei Bronzemünder, die symbolisch allen Menschen das Nass spenden sollen, Wasser in das äußere Becken.

Die Verbindung zu dem alten Verwaltungsgebäude stellen die an der Stele angebrachten Wappen dar. Sie zeigen Bad Dürkheim und seine fünf Eingemeindungen: Dem Stadtwappen, das den Rittern von Dürkheim verliehen wurde, widerfuhren im Laufe der Jahrhunderte öfter stilistische Veränderungen. Entgegen dem Uhrzeigersinn folgen die Ortswappen von Ungstein, Leistadt, Hardenburg, Grethen und Seebach.

Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet.

Karte & Routenplaner

Kontakt & Anschrift

67098 Bad Dürkheim
(0049) 6322 935130
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region