Danke für Ihre Empfehlung!

Ginkgoblatt

Bad Dürkheim
  • Ginkgoblatt
  • Ginkgoblatt

Ginkgoblatt (1972)

Gernot Rumpf, Neustadt

 

Der 1941 in Kaiserslautern geborene Bildhauer Gernot Rumpf studierte an der Akademie der bildenden Künste in München bei Prof. Henselmann und Prof. Hans Ladner.1965 erhielt er den Pfalzpreis für Plastik und gründete im gleichen Jahr eine eigene Werkstatt für Bronzeguss. 1972 folgte der Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer und der Rom-Preis der Deutschen Akademie Villa Massimo; seit 1979 Professur an der Universität Kaiserslautern; 1997 Deutscher Weinkulturpreis.

 

Die Blattform eines im Park stehenden Ginkgobaumes regten den Künstler zu seinem Werk aus Aluminiumguss an. Er verbindet auf diese Weise das Kurhaus mit dem Kurpark - das Gebäude mit der Natur und stellt dazu fest: „Silbern-metallisch glänzend ergießt sich in rhythmischer Wellenbewegung vom Gebäude ein Band zum Sockel, aus dessen Grund drei mannshohe Ginkgoblätter dynamisch zum Licht drängen.“

 

Mit diesem aus Ostasien stammenden Vers, eingraviert in den Sockel der Plastik „Jedes Baumblatt ist ein Spiegel, grünt im Licht, welkt im Schnee. Das Blatt des Ginkgo ist Spiegel im Spiegel, zeigt Dich und wie Du sein könntest.“, bezieht Rumpf auch das Wort in seine Gestaltung ein.

Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet.

Karte & Routenplaner

Kontakt & Anschrift

67098 Bad Dürkheim
(0049) 6322 935130
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region