Danke für Ihre Empfehlung!

Wanderwunder auf Pfälzisch.

"Nach dem Bismarckturm folgte ein Highlight dem anderen...und jeder Platz ist eine Pause wert..."

Kerstin Schneekloth

9 Kilometer, 10 Plätze zum Staunen, 1.700 Jahre Geheimnisse

Der historische Rundwanderweg in Bad Dürkheim-Leistadt

2,5 km

Laurahütte und Liebesbank

Laurahütte und Liebesbank

Das ist die Hütte. Wie die Liebesbank aussieht, müssen Sie selbst rausfinden, am besten zu zweit :-).

Details anzeigen
3,2 km

Krummholzer Stuhl

Krummholzer Stuhl

Aaah, ein Felsen! Ja, aber viel mehr als das! Hier haben die Römer geschuftet und die Steine bis nach Worms gewuchtet. Wie - durch den Wald? Jawohl. Zwei Kilometer weiter sehen Sie noch die Spuren...

Details anzeigen
3,3 km

Suppenschüssel

Suppenschüssel

Suppenschüssel? Mitten im Wald? Tja, Pfälzer essen überall. Wer hier vor 800 Jahren diniert hat, erfahren Sie in unserer Wanderkarte.

Details anzeigen
4,1 km

Kanapee

Kanapee

Parlez-vous francais? Non? Dann empfehlen wir Ihnen umso mehr unsere Wanderkarte, um dieses Geheimnis zu lüften. OK ein bisschen verraten wir: Es geht schon wieder ums Essen. Hier lebte vor 600 Jahren jemand mit Vollpension...kein Scherz!

Details anzeigen
5,1 km

Teufelsmauer

Teufelsmauer

Dieses Felsenriff gehört zu den ältesten Abenteuerspielplätzen der Welt. Der Teufel selbst soll ihn gebaut haben, man behauptet vor Millionen von Jahren - das kann bis heute kein Augenzeuge widerlegen...

Details anzeigen
5,3 km

Römische Wagenspuren

Römische Wagenspuren

So, wie versprochen aus der Regenwurmperspektive hier der Beweis: Die Römer haben die Steine hier herunter gefahren - ohne Gummireifen ist das ganz schön Stress für den Felsen darunter, aber Glück für uns heute: Spuren des Schwerlastverkehrs vor 1.700 Jahren!

Details anzeigen
5,4 km

Liebesbriefkasten

Liebesbriefkasten

 Die Sage sagt: Eine Jungfrau, die hier ein Laubblatt einwirft, soll sicher bald den Richtigen finden.Wers nicht ausprobiert wirds nie erfahren...

Details anzeigen
5,8 km

Portemonnaie

Portemonnaie

Falls Sie in der Spielbank Bad Dürkheim alles verzockt haben sollten - hier können Sie es vielleicht wieder gut machen. Wie Sie hier steinreich werden? Das erfahren Sie in unserer Wanderkarte "Wandern zwischen Wald und Wein".

Details anzeigen
Da fehlt doch was

Das waren aber erst 8 Plätze!!!

Das waren aber erst 8 Plätze!!!

Stimmt, gut aufgepasst! Ja haben Sie gedacht wir verraten Ihnen alles? Sie wollen ja schließlich wandern und nicht alles auf der Couch erfahren! Und vergessen Sie nicht unsere Wanderkarte "Wandern zwischen Wald und Wein". Wir freuen uns auf Sie!

Details anzeigen

Wandern? In der Pfalz! Basislager? In Bad Dürkheim!

So nah sind die besten Wanderziele der Pfalz

  • 7 km zur Hardenburg, einer der größten Burgruinen des Landes
  • 3 km zur Römervilla Weilberg, größte Römervilla der Pfalz
  • 9 km zum Drachenfels, wo Siegfried den Drachen erschlug
  • 45 min zum Teufelstisch, Wahrzeichen des Pfälzerwaldes
  • 35 min zur Großen Kalmit, höchster Berg der Weinstraße
  • 41 min zum Trifels, berühmteste Burg der Pfalz
  • 1km zur keltischen Heidenmauer, älteste Stadt der Pfalz

Bühne frei für großes Wanderkino.

Einige der schönsten Plätze der Pfalz für Sie - höchstens 90 Wanderminuten von Ihrem Basislager Bad Dürkheim entfernt.

  • Drachenfels, südliche Felsplattform
  • Klosterruine Limburg
  • Schloss Hardenburg
  • Flaggenturm
  • Bad Dürkheimer Riesenfass
  • Weinberg Michelsberg
  • Mandelblüte auf dem Pfälzer Mandelpfad

Filmreif.

22 Minuten von Bad Dürkheim. Vorhang auf für Ihren Urlaub.

So viele Wander-Highlights - da braucht man ja nen Kompass...

...oder eine gute Karte. Hier ist mal ein Überblick.

Ihr erster Schritt zum Wanderurlaub in der Pfalz.

Kerstin Schneekloth auf dem Weinsteig

...Und dann kam bald darauf in einer Lichtung ein imposanter Riese auf mich zu. Der Bismarckturm, von dem man eine wunderbare Aussicht auf das Umland der Pfalz, zum Beispiel Limburg und Kalmit, dem höchsten Berg des Pfälzerwaldes, hat.

Nach dem Turm sollte laut Tourenbeschreibung nun ein Highlight dem anderen folgen. Das versprach mehr... Und es wurde mehr als eingehalten. Ich wusste gar nicht mehr, wo ich wie lange Pause machen sollte, da jeder Platz eine Pause wert ist!

So kam ich also zunächst an den Teufelsstein, eine Kultstätte aus keltisch-germanischer Vorzeit...mit Opfermulde samt "Blutrinne"... Erklimmen kann man den Felsen durch Löcher, die vom erzürnten Teufel selbst stammen sollen! Die Kinder wollten hier gar nicht mehr weg.

Wie schon gesagt, es ging dann Schlag auf Schlag so weiter mit tollen Plätzen zum Halt machen. Vorbeilaufend an einem alten keltischen Ringwall, der "Heidenmauer", kam ich schließlich zur Kaiser-Wilhelm-Höhe mit einem weiteren Fernblick auf die Limburg...

Kurz vor dem Ziel Bad Dürkheim wurde meine Aufmerksamkeit dann noch auf einen imposanten, römischen Steinbruch gelenkt, den voller spannender Entdeckungen steckenden "Kriemhildenstuhl".

Weiterlesen
Jetzt buchen!
Danke für Ihre Empfehlung!
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region